Augen auf beim Kauf der letzten Weihnachtsgeschenke

Immer mehr gefälschte Bewertungen machen Käufern bei Amazon das Leben schwer

Werten Sie Amazon Bewertungen kritisch!

„Ist das die Bewertung eines echten Kunden, der das Produkt zum vollen Preis gekauft hat, oder ist das die Wertung eines Kunden, der das Produkt kostenlos bekommen hat?“ kommentiert c’t-Redakteur Christian Wölbert die neuen Amazon Rezensionsregeln. Vor den Anpassungen der Regeln wurde bei der Bewertung angegeben, ob das Produkt kostenfrei für eine Bewertung zur Verfügung gestellt wurde, oder nicht. Durch die Regelanpassung unterscheiden sich diese Wertungen nicht  mehr von den Wertungen der Kunden, die das Produkt zum vollen Preis gekauft haben.

Gefakete Amazon Wertungen

Doch was unterscheidet die Wertung kostenloser Tester von Kunden, die dafür bezahlt haben?

„Bei einem kostenlosen Artikel ist der Bewerter geneigt, dieses positiver zu beurteilen, weil er vielleicht ein weiteres kostenloses Produkt bekommt, oder er einfach nicht so genau hingeschaut hat“ erklärt Wölbert.

Wieso stellen die Händler den Bewerbungsdienstleistern kostenlose Produkte zur Verfügung?

Bei der Einstellung von neuen Produkten bei Amazon entsteht ein Teufelskreis: Logischerweise hat das neue Produkt keine Bewertungen, es erhält aber auch keine, da dieses Produkt aufgrund der Tatsache, dass es keine Wertungen hat niemand kauft. Viele Händler und Hersteller sehen so eine Möglichkeit an möglichst gute Bewertungen zu bekommen, welche den Produktverkauf pushen.

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden:

Quelle: Heise.de