Leiden Sie unter Cyberstress?

Nicht nur Kündigungen oder Scheidungen sind Stressfaktoren.

 

Donnerstag, der 12. Juli 2018|Informationssicherheit|

Zwei von drei Deutschen leiden unter Cyberstress

Phishingmail warnt vor WannaCry-Infizierung

Das Ergebnis einer Studie der Informationssicherheitsexperten von Kaspersky Lab: 69% der befragten Personen stressen Nachrichten zu Datenmissbräuchen, Malware, Viren und anderen Gefahren im Bereich Informationssicherheit. Kaspersky sprach mit Frank Schwab, Medienpsychologe der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg: „Cyber-Stress im Privatleben kann zu nicht unwesentlichen gesundheitlichen Belastungen führen, die wiederum Krankheiten auslösen und zur Antriebslosigkeit führen können. Natürlich ist ein bestimmtes Stressniveau unvermeidbar. Der Schlüssel zum Erfolg ist allerdings das Zurückgewinnen der Kontrolle.“

Private Cyberangriffe von höherer Priorität als Angriffe am Arbeitsplatz
Viele Arbeitnehmer vertrauen auf die Informationssicherheitsmaßnahmen ihrer Arbeitgeber und sind der Auffassung, mit diesen Konten unbedachter zu agieren: So fürchten sich 58% der Befragten eher vor Angriffen im privaten Bereich. Statistiken widerlegen diese These allerdings: Angreifer haben in erster Linie Unternehmen im Fadenkreuz, und zielen auf eines der schwachen Glieder (den Arbeitnehmer). So ist es Pflicht, sowohl im Privaten als auch am Arbeitsplatz die Sicherheitsmaßnahmen auf einem hohen Standard und vor allem aktuell zu halten.

Wie kann Cyberstress bewältigt werden?
Folgende Tipps können Ihr Stresslevel mindern:

  • Klicken Sie nicht auf Links aus unaufgefordert erhaltenen (Phishing-)E-Mails
  • Laden Sie keine Anhänge aus E-Mails herunter, die Sie von Personen erhalten haben, die Sie nicht kennen
  • Übernehmen Sie die Kontrolle Ihrer Daten: Löschen Sie alte Konten
  • Erstellen Sie Back-Ups auf einem separaten Medium
  • Nutzen Sie aktuelle und etablierte Anti Virus-Lösungen

Sollte es trotz diesen Tipps doch einmal zu einer Datenpanne kommen, ändern Sie bitte alle Ihre Passwörter!

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden:

Quelle: Kaspersky

Ihre Sicherheit ist uns wichtig!
Sollten Sie Beratung von Ihrem Kaspersky Gold Partner wünschen, oder Sie sind sich bei Ihren Erweiterungen unsicher? Wir helfen Ihnen gerne!