EU-DSGVO: Das war das große Thema des 11.April 2018

Eine Expertenrunde nahm über 100 Gästen die Angst vor dem 25. Mai

 

Dienstag, der 17. April 2018|Datenschutz, Informationssicherheit, Veranstaltungen|

„Wir wollen Ihnen die Angst vor der EU-DSGVO nehmen!“

ens Braeuker, Initiator des ausgebuchten EU-DSGVO Business Breakfast
Jens Braeuker, Initiator des ausgebuchten EU-DSGVO Business Breakfasts

begrüßte Jens Braeuker, Initiator der Veranstaltung und Vorstand der IT Südwestfalen AG, die über 100 Besucher des DSGVO Business Breakfast. Der 11. April 2018 stand ganz im Zeichen der EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) und Informationssicherheit: Ein Expertenpanel, bestehend aus dem etablierten IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky Lab, dem Firewall-Spezialisten Sophos, der Fachanwältin für IT-Recht Michaela Dötsch, den Cyber-Security-Versicherungsspezialisten von der Provinzial und dem Team der IT Südwestfalen AG, stand in der Phänomenta Lüdenscheid Rede und Antwort.

EU-Datenschutz-Grundverordnung für Praktiker
Den offiziellen Teil der Veranstaltung eröffnete der IT-Sicherheitsfachmann Jörg Zimmer (VdS anerkannter Berater für Cyber-Security und fachkundiger Datenschutz-Berater) und erklärte das umfangreiche Datenschutz-Vokabular in der Theorie, und konkrete Maßnahmen in der Praxis. Er zeigte die Schnittmenge der Informationssicherheit und des Datenschutzes auf. „Nutzen Sie die EU-DSGVO als Chance den Datenschutz in Ihrem Unternehmen zu etablieren und Vorteile für Ihr Unternehmen daraus zu ziehen.“ animierte Zimmer die anwesenden Gäste, während er gemeinsam mit Datenschutz-Experte Markus Kowall konkrete Vorgehensweisen für den Newsletterversand, Speicherdauer oder den Umgang mit Bewerbungen erläuterte.

Von der Theorie in die Praxis: Jörg Zimmer und Markus Kowall gaben den Gästen konkrete Vorgehensweise an die Hand.
Von der Theorie in die Praxis: Jörg Zimmer und Markus Kowall gaben den Gästen konkrete Vorgehensweise an die Hand.

Auch der rechtliche Aspekt wurde behandelt
„Was ändert sich, wenn am 25. Mai 2018 die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft tritt?“ fragte Michaela Dötsch in die Runde. „Jetzt muss aufgeräumt werden!“ war die Antwort der Fachanwältin für IT-Recht, und präsentierte den rechtlich korrekten Umgang mit sämtlichen personenbezogenen und personbeziehbaren Daten anhand von Schutzstufen. „Die EU-DSGVO erweitert die bereits bekannten Pflichten und erhöht die Anforderungen an den Datenschutz“ ging die Anwältin auf alle Neuerungen der Verordnung ein, und stand den aufmerksamen Gästen Rede und Antwort.

Die Risikoanalyse ist der erste Schritt zur Festlegung der Sicherheitsstufe erklärte die Rechtsanwältin Michaela Dötsch
„Die Risikoanalyse ist der erste Schritt zur Festlegung der Sicherheitsstufe“ erklärte die Rechtsanwältin Michaela Dötsch

„Es gibt zwei Arten von Unternehmen: Solche, die schon gehackt wurden und solche die es noch werden.“
Mit diesem provokanten Zitat von FBI-Direktor Robert Müller eröffnete die Provinzial, vertreten durch Tim Rompza und Stephen Thompson, ihren Vortrag zum Thema Cyber Security-Versicherung: „Das größte Risiko im Unternehmen sitzt hinter der Tastatur.“ betitelte Rompza einen wichtigen Faktor der IT-Sicherheit: Den Faktor Mensch. In einem live vorgetragenen Rollenspiel priesen Thompson und Rompza die versicherungstechnischen Leistungen der Provinzial an, und legten den umfangreichen Schutz im Falle eines Schadenfalles dar.

Tim Rompza und Stephen Thompson von der Provinzial helfen im Schadensfall.
Tim Rompza und Stephen Thompson von der Provinzial helfen im Schadensfall.

„Sie finden auf dem Firmenparkplatz einen USB-Stick. Wie verhalten Sie sich?“
fragte Sören Kohls, Channel Account Manager von Kaspersky Lab in die Runde. An einem Tag, der im Zeichen des Datenschutz steht, geht die IT-Sicherheit damit konform. Durch ein spannendes IT-Sicherheits-Quiz deckte Kohls viele Wissenslücken im Bereich der IT-Sicherheit auf, und bestärkte einmal mehr die Priorität der IT-Sicherheit, wenn es um Datensicherheit geht: Malware, Viren, Phishing Mails; alles große Risikofaktoren im Datenschutzbereich: „Alle 40 Sekunden wird ein Unternehmen von Ransomware angegriffen.“ wies Sören Kohls auf die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen hin.

Sören Kohls von Kaspersky Labs testete das IT Sicherheits-Wissen der anwesenden Gäste.
Sören Kohls von Kaspersky Labs testete das IT Sicherheits-Wissen der anwesenden Gäste.

Nun kann der 25. Mai kommen
Über 100 Gäste konnten kompaktes Wissen im Bereich Datenschutz mitnehmen: In entspannter Atmosphäre bei einem leckeren Frühstück standen alle Experten außerhalb der Vorträge zur Verfügung und nahmen den anwesenden Gästen die Angst vor der in einem Monat in Kraft tretetenden EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Ein paar Impressionen der Messe:

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden:

Alles zur IT-Sicherheit: