Evren Buran wird Fachinformatiker für Systemintegration

Evren berichtet von seiner Ausbildung bei der IT Südwestfalen AG

 

Mittwoch, der 09. Oktober 2019|Azubis, IT Südwestfalen AG intern, Karriere|

„Hi, ich bin Evren!“

Evren Buran startete seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration im August 2018
Evren Buran startete seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration im August 2018.

„Ich werde Fachinformatiker, weil ich wie die IT nie stehen bleiben will, und ein Teil dieser Entwicklung sein will!“
ist die Motivation des 22-jährigen Lüdenscheiders Evren Buran, der seit August 2018 seine Ausbildung bei der IT Südwestfalen AG durchlebt. Er stand der Ausbildungsbeauftragten Nicole Gebauer Rede und Antwort, um über seine Ausbildung zu berichten:

Nicole: Hallo Evren. Du hast dich vor 2 Jahren auf eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration beworben. Was war deine Inspiration, Fachinformatiker zu werden?
Evren: Der Grund, dass ich von klein auf einfach Interesse an Computer und Technik hatte, hat mich dazu verleitet einen Job zu lernen, der genau damit zu tun hat.

Nicole: Computer und Technik sind ein wichtiger Bestandteil dieses Berufsbildes. Kannst du uns mehr über deine Tätigkeiten als Fachinformatiker erzählen?
Evren: Als Fachinformatiker für Systemintegration kümmere ich mich um die Infrastrukturen unserer Kunden: Server, Computer oder Switches. Im Laufe der Ausbildung möchte ich mich mehr mit Virtualisierungen und Backup-Konzepten auseinandersetzen.

Nicole: Wie bist du auf die IT Südwestfalen AG aufmerksam geworden?
Evren: Die Stellenausschreibung fand ich in der Jobbörse der Agentur für Arbeit bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Das Profil der IT Südwestfalen AG hat mich direkt angesprochen, und so bekamen Sie kurze Zeit später meine Bewerbung.

Nicole: Was kannst du uns über deine Ausbildung bei der IT Südwestfalen AG berichten?
Evren: Die IT Südwestfalen AG will uns so viel wie möglich von der Welt der IT zeigen und das noch während wir in der Ausbildung sind: Dies erfolgt durch ein Patensystem, welches einem ermöglicht, sehr früh und schnell in Kundentermine involviert zu werden. Eine weitere Unterstützung sind Seminare oder Veranstaltungen zur Weiterbildung. Generell schätze ich hier, dass man nicht der Kaffeekocher ist und nicht nur Aufgaben kriegt, wie den Austausch einer Maus. Bei der IT Südwestfalen AG kriegt man auch Aufgaben, die einen fordern können.

Nicole: Und wo siehst du dich in 2 Jahren, nach deiner Ausbildung?
Evren: Ich sehe mich nach der Ausbildung immer noch bei der IT Südwestfalen AG; denn nach der Ausbildung ist man längst mit dem Lernen nicht fertig. Ich finde, dass ich mithilfe von Projekten und schwierigeren Aufgaben mehr lernen werde.

Werde auch du Teil unseres Teams!

Bewirb dich jetzt, und starte deine Ausbildung im Jahr 2020 mit der IT Südwestfalen AG

Ausbildung & Studium
Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden: