Flash wird Ende 2020 eingestellt

Diese Nachricht schlägt ein wie ein Blitz…

 

Montag, der 31. Juli 2017|Software|

Die Nutzer wurden erhört

Flash wird Ende 2020 eingestellt

Schon lange forderten etliche Nutzer und Entwickler die Einstellung des seit über 20 Jahren eingesetzten Flash-Plugins: Zu viele Sicherheitslücken und die immer steigende Irrelevanz durch HTML5, WebGL oder WebAssembly, die die heutigen interaktiven Inhalte steuern.

Das einst von Macromedia erschaffene Plugin gilt als Vorreiter der interaktiven Inhalte, und erwies sich enormer Beliebtheit. Nur nicht bei dem damaligen Apple-Chef Steve Jobs, der das Plugin ablehnte und auf Alternativen setzte. Die Sicherheitslücken häuften sich, immer mehr Alternativen wurden entwickelt und die heutigen Betreiber in Form von Adobe reagierten: Das Ende von Flash kommt 2020!

Ab Ende 2020 sollen keine Updates mehr für die Software entwickelt werden
Auf die Meldung von Adobe reagierten etliche große Unternehmen: Facebook animierte Entwickler von Inhalten komplett auf Alternativen zu Flash zu setzen, und die großen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge) fahren die Flash-Unterstützung immer weiter zurück. Dies ist die Vorbereitung auf das Ende von Flash!

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden:

Quelle: heise.de