Zu wenig Verantwortung beim Schutz vom Daten

Die Deutsche Messe Interactive befragte im Auftrag von Brainloop über 300 Entscheider aus dem deutschsprachigen Raum zum Thema Cyber Security. In nur 18% der befragten Fälle ist die Fachabteilung in den Datenschutzprozess eingebunden, in 66% der Fällen ist die IT Abteilung alleine für das Handling vertraulicher Daten zuständig.

Gerade einmal 8% der Geschäftsführer beschäftigen sich mit dem Thema; die meisten reagieren erst, wenn der IT-Abteilung die Hände gebunden sind.

Die fehlende Verantwortung

61% der Befragten schätzen den wirtschaftlichen Schaden durch den Verlust als Daten hoch ein, fühlen sich aber für das Thema Sicherheit trotz Sensibiliserung nicht verantwortlich. So ergab die Umfrage, dass rund 30% der Befragten selten oder nie eine Verschlüsselung der Dokumente zu nutzen. 42% der Befragten kennzeichnen ihre Dokumente noch nicht einmal als vertraulich.

Mangelnde Zusammenarbeit der Abteilungen

Auch die Zusammenarbeit unter den Abteilungen lässt zu wünschen übrig: 34% ist kein sicheres Filesharing Tool bekannt.

Quelle: http://www.it-business.de/management-uebernimmt-zu-wenig-verantwortung-beim-datenschutz-a-517939/

IT Sicherheit liegt in der Verantwortung der Geschäftsführung

Sie möchten wissen, wie es um Ihre IT-Sicherheit und Ihre organisatorischen Konzepte steht?

Erfahren Sie mehr zur IT-Sicherheits Analyse: