Systematik im Öffnungscode wurde erkannt!

Es gibt nur wenige Masterkeys (Generalschlüssel), von denen einer von einem Deutsch-Britischem Sicherheitsforscherteam analysiert wurde. Dabei kam heraus, dass eine Systematik im Öffnungscode vorliegt, mit dieser Öffnungscodes vorhergesagt und die Schlüsselfunktion repoduziert werden kann.

Ein Schlüssel von der Firma NXP  konnte durch das Abfangen von Funksignalen umgangen werden. Diese Angriffsmethode ist dem Hersteller bekannt, und er empfiehlt den Austausch des Chips.

Im Klartext bedeutet das, dass der Halter des Fahrzeugs beim Verschließen abgehört wird und Kriminelle mit Kenntnissen in Kryptografie mit diesem Code später das Auto öffnen und sogar die Alarmanlage umgehen können. Daher wird die Nutzung des mechanischen Schlüssels geraten.

Die gute Nachricht: Die Türen können geöffnet werden, fahren kann man mit diesem „Trick“ nicht

In nur wenigen Sekunden kann durch das Auslesen ein Schlüssel nachproduziert werden. Das etwas nicht stimmt, merkt der Fahrzeughalter erst, wenn sein Auto nicht beim ersten Knopfdruck reagiert.  Ein namhafter Autohersteller reagierte auf die Konfrontation mit den Ergebnissen mit dem Kommentar, dass etliche Modelle der letzten 15 Jahre nicht dem heutigen Sicherheitsstandard entsprechen.

Welche Automodelle sind anfällig für Angriffe dieser Art:

  • Abarth: 500, Punto Evo
  • Alfa: Romeo Giulietta, Mito
  • Audi: A1, Q3, R8, Se, TT, sowie Fahrzeuge mit der Fernbedienungsnummer 4D0 837 231
  • Citroen: Jumper, Nemo
  • Fiat: 500, Bravo, Doblo, Ducato, Fiorino, Grande Punto, Panda, Punto Evo, Qubo, Dacia Duster, Ford Ka
  • Lancia: Delta, Musa
  • Nissan: Pathfinder, Navara, Note, Qashqai, X-Trail
  • Opel: Corsa, Meriva, Zafira, Astra
  • Peugeot: Boxer, Expert
  • Renault: Clio, Modus, Trafic, Twingo
  • VW: Amarok, (New) Beetle, Bora, Caddy, Crafter, e-Up, Eos, Fox, Golf 4, Golf 5, Golf 6, Golf Plus, Jetta, Lupo, Passat, Polo, T4, T5, Scirocco, Sharan, Tiguan, Touran, Up (Ausnahme: Die neusten Modelle, die auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) basieren)
  • Seat: Alhambra, Altea, Arosa, Cordoba, Ibiza, Leon, MII, Todelo
  • Skoda: Citigo, Roomster, Fabia 1, Fabia 2, Octavia, Superb, Yeti

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sicherheitsforscher-knacken-Funkschluessel-von-VW-und-anderen-Herstellern-3292169.html

Ihre Sicherheit ist uns wichtig!