In Schweizer Schulen wird Informatik Pflichtfach

Zieht Deutschland bald nach?

 

Mittwoch, der 04. Juli 2018|Karriere|

Der gesamte MINT-Anteil wird erhöht

Informatik wird Pflichtfach

Der Lehrbereich MINT umfasst die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Der Rahmenlehrplan sieht eine breite Grundbildung im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie vor: So stehen nicht nur Programmiersprachen und technische Hintergründe von Netzwerken auf dem Stundenplan, sondern auch das in Zeiten der digitalen Kommunikation sehr wichtige Thema der Informationssicherheit.

Spätestens ab dem Schuljahr 2022/2023 Pflichtfach in der Schweiz
Die Schweizer Regierung, der Bundesrat und die 26 kantonalen Erziehungsdirektoren/-innen beschlossen auf der EDK (Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren) die Informatiklehre als Pflicht für alle Schüler. Bisher ist das Fach an vielen Schulen, ähnlich dem Deutschen System, als Ergänzungsfach angeboten. Zur Vorbereitung auf die Einführung werden in der Schweiz zur Zeit um die 300 Informatiklehrer gesucht.

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden:

Quelle: heise.de