SelectLine veröffentlicht Update 16.4

Die SelectLine hat für Warenwirtschaft, Plantafel, Rechnungswesen, SL.mobile und weiteren Zusatzmodulen das Update auf die Version 16.4 veröffentlicht.

Highlights SelectLine 16.4

Dialoge (Stammdaten und Belege) vom gleichen Typ können nun mehrfach geöffnet werden, um beispielsweise zwei Rechnungen parallel anzuzeigen und direkt miteinander zu vergleichen.

Für die Archivierung über die Druckfunktion und das Anfügen von Dateien in Belegen, Buchungen und Stammdaten werden nun automatisch Verknüpfungen zu den Quelldatensätzen angelegt.

In der Liste der Offenen Posten können nun Journaleinträge für OPs angelegt werden. Zusätzlich können über die Zuordnung Journaleinträge an Buchungen mit Journaleinträgen der OPs verknüpft werden.

SelectLine System-Vorlagemandanten werden zukünftig bei jedem Programmstart automatisch aktualisiert. Darüber hinaus benötigen sie generell keine Reorganisation mehr. So wurde ein erheblich schnellerer Datenabgleich und damit weniger Wartezeiten im laufenden Programm erzielt.

Die beim Kunden hinterlegten Belegrabatstaffel werden nun auch in der Touchkasse 2 programmintern an allen Stellen richtig verarbeitet. Werden keine Belegrabattstaffeln benutzt bzw. sind bei denen in Touchkasse 2 benutzten Kunden keine Belegrabattstaffeln hinterlegt, besteht kein Updategrund.

Die Option „[Enter] für Zeilenumbruch“ im Langtext der Belegposition ist nun standardmäßig gesetzt. Zurzeit wird bei einem Umbruch im Langtext der Belegpositionen STRG+ENTER genutzt. Diese Funktion wird durch ENTER ersetzt.

Die Programmeinstellungen wurden um die Option „Mehrmonitorbetrieb“ erweitert. Der Einsatz des Mehrmonitorbetriebs führt nicht mehr zu Zugriffsverletzungen beim Schließen des Programms. Die Fenster werden unten in der Taskleiste/MDI Leiste angezeigt. Wenn ein Fenster auf einem anderen Monitor bedient wird, dann schiebt sich das Hauptfenster nicht in den Vordergrund.

Downloads SelectLine 16.4

SelectLine Update News

[layerslider id=“106″ /]