BSI meldet Sicherheitslücke mit Risikostufe 4 im Apple iOS System

Böswillige Webseiten oder Skripte könnten auf Informationen anderer Webseiten zugreifen

 

Dienstag, der 30. März 2021|Informationssicherheit|

Apple warnt: „Die Sicherheitslücke wird bereits aktiv ausgenutzt!“

BSI meldet Sicherheitslücke mit Risikostufe 4 im Apple iOS System
BSI meldet Sicherheitslücke mit Risikostufe 4 im Apple iOS System

Die Googles Threat Analysis Group hat im März eine Schwachstelle in Apples iOs-Betriebssystem entdeckt: Eine Schwachstelle, die es böswilligen Webseiten oder Skripten ermöglicht, auf Informationen anderer geöffneter Webseiten zuzugreifen (sogenanntes „Cross Site Scripting“).

„Die Sicherheitslücke wird bereits aktiv ausgenutzt!“
warnt Apple, und veröffentlichte umgehend ein Sicherheitsupdate für die Betriebssysteme iOS/iPadOS und watchOS.

Betroffene Systeme:
Apple iOS < 12.5.2
Apple iOS < 14.4.2
Apple iPadOS < 14.4.2

Ein zeitnahes Update wird empfohlen!
Der BSI rät allen iPhone, iPad und Apple-Watch-Nutzern zur dringenden Installation der Sicherheitsupdates: Diese sind in den jeweiligen Geräteeinstellungen unter „Allgemein“ und „Softwareupdate“ zu finden.

Quellen: derstandard.de & Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Bei Fragen stehen Ihnen die IT-Sicherheits-Experten der IT Südwestfalen AG gerne zur Verfügung: