Trojanerbefall nimmt zu!

Die Entwicklungen der Computerbedrohungen verändern sich schon seit Jahren. War vor 10 Jahren noch ein Virus die größte Gefahr für Computer und Daten, müssen Sie sich heute vor Verschlüsselungstrojanern mit erpresserischem Hintergrund schützen. Die globale Vernetzung und die Beteiligung der IT an nahezu allen Unternehmensprozessen lockt zunehmend Kriminelle an, die es organisiert auf das Geld von Computeranwendern abgesehen haben.

Wer denkt, dass nur Windows-Server und PCs zu schützen sind, liegt falsch. Die bisher weitestgehend verschont gebliebenen Apple-Geräte mit MAC OS waren im März 2016 Ziel eines Verschlüsselungstrojaners. Ebenso rücken Smartphones immer mehr in den Fokus der Angreifer. Für Android existieren bereits Trojaner, das Apple iOS wurde bisher verschont.

Kurzfristig werden unsere Smart-TVs und -Watches zu weiteren Zielen werden! Wer sein Zuhause mit einer Home-Automation ausgestattet hat, die über Internet bedient werden kann, hat einen weiteren Grund zur Besorgnis.

Nicht nur Privatanwender sind betroffen:

Gruppen von Cyberkriminellen greifen gezielt große Unternehmen an. Die meist betroffene Branche ist mit 38% der Dienstleistungssektor.

Quelle: http://www.speicherguide.de/management/cybersicherheit/symantec-ransomware-holt-nun-zunehmend-die-firmen-ein-22342.aspx#symantec-tipps,-wie-sich-arbeitnehmer-und-privatpersonen-vor-ransomware-schuetzen-koennen-2

Gehen Sie auf Nummer sicher mit den IT-Sicherheitslösungen
der IT Südwestfalen AG!