Zum 31.10. nimmt Microsoft keine Apps für Windows 8 mehr auf.

Der Windows 10-Vorgänger wird nicht mehr supported.

 

Dienstag, der 21. August 2018|Software|

Die Frist wurde konkretisiert: Am 31.10.2018 ist Aufnahmestopp.

Zum 31.10. nimmt Microsoft keine Apps für Windows 8 mehr auf

App-Entwickler, die weiterhin auf Windows Phone 8.x oder Windows 8/8.1-Geräte setzen haben ab dem 31.10. keinen Vertriebsweg mehr über den Microsoft Store. Ebenfalls betroffen: Desktopanwendungen im APPX- und XAP-Format.

Updates bereits bestehender Apps noch bis zum Sommer 2019 verfügbar
Entwickler, die Apps in den nicht mehr unterstützen Formaten vertreiben, können bis zum 1. Juli 2019 weiterhin Updates über den Store anbieten. Allerdings kommen diese lediglich auf Windows 10-Geräten an. Das Windows 8-Desktopbetriebssystem wird erst zum 1. Juli 2023 aus dem Verteiler genommen. Um jegliche Probleme zu umgehen, empfiehlt Microsoft allen App-Herstellern auf UWP-Anwendungen zu setzen (Universal Windows Platform), um plattformunabhängig zu agieren.

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden:

Quelle: heise.de