Build 10586 als letztes Update vor dem Windows 10 November-Upgrade

Kurz vor dem Release des November-Upgades von Windows 10 stellt Microsoft mit der Build 10586 die letzte Aktualisierung bereit, die nur für der Fehlerfindung dient.

Welche Fehler behebt die Build 10586?

  • Probleme bei der Audiowiedergabe (ein Pop Up aus dem Action Center reduzierte die Lautstärke um 75%)
  • Gelegentliches Auftauchen der disksnapshot.exe nach dem Booten ist behoben
  • Windows merkt sich nun den letzten Log-In Typ (Beispiel: Haben Sie sich vorher mit der PIN, statt dem Kennwort eingeloggt, merkt sich Windows nun den PIN als bevorzugte Log-In Methode
  • Tab Previews in Microsoft Edge wurden schwarz dargestellt, falls die Seite nicht hochgescrollt wurde
  • Optimierung und Stabilisierung der Downloads aus dem Store

Wie aktualisiere ich auf die Build 10586?

Das Aktualisieren wird nicht durch Einspielen des Updates erledigt, sondern durch die vollständige Installation.
Aufgrund der langen Downloadzeit beachten Sie bitte, dass ihre Verbindung als getaktete Verbindung eingestellt ist. Den Schalter finden Sie
bei den Einstellungen „Netzwerk und Internet/WLAN/Erweiterte Optionen“

November Upgrade zum ersten Mal „Windows as a Service“

Das November-Upgrade wird das erste funktionale Windows 10-Upgrade mit folgenden Updates:

  • Änderungen am Speichermanagement: Bei RAM-Auslastung wird ein „Compression Store“ gefüllt, nicht die Auslagerungsdatei auf der Festplatte
  • Schlüssel von Windows 7 oder Windows 8.1.-Editionen werden akzeptiert
  • Aktualisierungen des Edge-Browsers, sowie einigen Apps
  • Neu gestaltete Icons für Registry-Editor, Gerätemanager u.a.
  • Kräftigere Farbe für Fenster-Titelleisten

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/November-Upgrade-fuer-Windows-10-naehert-sich-der-Fertigstellung-2909131.html