Windows 7 Supportende am 14.01.2020

Windows 7 & Server 2008R2 werden Freiwild

Ab dem 14.01.2020 gibt es keine Sicherheitsupdates oder sonstige Aktualisierungen mehr!

Dies bedeutet einen unzureichenden Schutz gegen Viren, Spyware, Malware-Angriffe, Datenverlust oder Botnet-Infektionen, wenn Windows 7 und der Windows Server 2008R2 nach dem 14. Januar weiter genutzt werden. Weiterführende Folgen könnten Verstöße gegen Compliance-Richtlinien, Verlust von Zertifizierungen oder die Gefährdung von Kundendaten die Folge sein – und damit einhergehend ein großer Imageschaden die Unternehmen. Zudem laufen Unternehmen, die ein veraltetes Betriebssystem einsetzen, Gefahr, dass keine aktuellen Hard- und Softwareprodukte unterstützt werden.

Wie sollte gehandelt werden?
Im Bereich der Ablösung von Windows 7 können der Umstieg auf Windows 10, auf Terminal-Services, Desktop-Virtualisierung oder gar eine rechenzentrumsbasierte Lösung mögliche Szenarien sein. Zur Ausarbeitung einer optimalen Strategie sollte sich rechtzeitig mit der Ablösung der Systeme beschäftigt werden; ein Jahr geht schneller vorüber als gedacht.

Die IT Südwestfalen AG unterstützt Sie gerne bei der Umstellung
Unter folgendem Link präsentieren wir Ihnen unsere Angebote rund um die Umstellung auf Windows 10. Gerne stehen wir Ihnen bei jeglichen Fragen oder Unklarheiten zur Verfügung.

Windows 7 Support Ende
Oder laden Sie sich alternativ den Flyer mit allen Informationen herunter:

Fanden Sie den Artikel interessant? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden: